Regelmässige prüfungen

Regelmäßige Prüfungen Kontakt

Regelmäßige Prüfungen

Wir führen regelmäßige Prüfungen Ihrer Gebäude in Bezug auf Brandschutz sowie Kontrollmessungen Ihrer Blitzschutzanlagen durch.

 

Die gesetzlichen Rahmenbedingungen, genauer gesagt Art. 2 des Gesetzes über den Brandschutz, legen Schutzvorkehrungen fest, die eine Vielzahl von Maßnahmen und Handlungen zu Planung, Finanzierung, Organisation, Durchführung und Kontrolle des Brandschutzes umfassen. Diese betreffen vor allem Brandverhinderung, Brandeindämmung, Branderkennung und -bekämpfung, Befreiung von Menschen und Besitztümern, Umweltschutz, Brandursachenermittlung sowie Hilfestellung bei der Beseitigung von Brandschäden.

 

In diesem Bereich bieten wir Ihnen eine professionelle und fachkundige Prüfung Ihrer Industrie- und Wohngebäude an, sowie Überprüfung, Reparatur und Ersatz Ihrer Brandschutzvorrichtungen und das im gesetzlich vorgeschriebenen Zeitrahmen. Unser Mitarbeiterteam steht Ihnen zu Ihren Zeiten bei sämtlichen Prüfungen zur Verfügung. Wir prüfen automatische Brandmelder, Wassernebellöschanlagen, Wasserzapfstellen, Feuerlöschgeräte oder Kohlenmonoxidmelder.

 
Gemäß dem Gesetz über den Brandschutz und der Brandmeldeordnung führen wir auch regelmäßige Prüfungen Ihrer Brandschutzanlagen, Wärmemelder, optischen oder Ionisationsrauchmelder sowie die Prüfung von optischen und akustischen Signalgeräten durch.

 

Da es in letzter Zeit immer wieder heißt, die häufigste Brandursache seien defekte Anlagen, lässt sich daraus schließen, dass ihre regelmäßige Prüfung unerlässlich ist. In einschlägigen Rechtsvorschriften wird vorgesehen, dass die Elektroanlagen jedes Mal nach Bauarbeiten, nach einigen Änderungen an den Anlagen, aber auch regelmäßig ohne einen sichtbaren Grund durch zugelassene Fachkräfte zu prüfen sind. Unsere qualifizierten Fachteams können auf Ihren Anruf alle erforderlichen Messungen in diesem Bereich durchführen, seien es Messungen und Prüfungen des Isolationswiderstandes oder der Schutzleiterverbindung oder die Prüfung des Erdungswiderstandes.
Das Gesetz über den Brandschutz und die Normen zum Schutz vor atmosphärischen Entladungen sehen eine regelmäßige Überprüfung aller Blitzschutzanlagen vor.

 

Solche Vorbeugemaßnahmen setzen eine vollständige Prüfung der draußen liegenden Blitzschutzanlagen sowie eine Messung der Widerstandsfähigkeit der Erder voraus und müssen in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden:

  • alle 2 Jahre – bei Schutzgrad 1
  • alle 4 Jahre – bei Schutzgrad 2
  • alle 6 Jahre – bei Schutzgrad 3
Show Buttons
Hide Buttons
Scroll Up